GESCHICHTEN

„Frieden, Gerechtigkeit, Partnerschaft und Innovation“: Unter diesem Motto bewirbt sich Deutschland um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Die Bundesregierung wolle einen aktiven Beitrag für Frieden und Sicherheit leisten, sagte Außenminister Frank- Walter Steinmeier bei der Bekanntgabe der Kandidatur im Juni. Ob die Bewerbung für den auf zwei Jahre befristeten Sitz im Zeitraum von 2019/20 erfolgreich ist, wird sich voraussichtlich im Juni 2018 zeigen: Dann stimmt die VN-Generalversammlung...
Weiterlesen
Seit jeher haben Kriege auch Glücksritter und Abenteurer angezogen, die auf den Schlachtfeldern ihrer Zeit in den Kampf ziehen wollten. Ben Fischer ist einer von ihnen. Der ehemalige Gebirgsjäger aus Österreich hat in Syrien, dem Irak und der Ukraine als Freiwilliger gekämpft. Für immer Krieg ist erschienen in Y – Das Magazin der Bundeswehr, Ausgabe...
Weiterlesen
Im Nordatlantik und in der Ostsee intensiviert die russische Marine ihre U-Boot-Operationen. Allein im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der russischen Patrouillenfahrten in der Barentssee, der Ostsee und im Nordatlantik verdoppelt. Immer wieder testen die Boote die Reaktionsfähigkeit der westlichen Seestreitkräfte in der Region. Denen fehlen häufig die Mittel für eine effektive U-Boot-Abwehr. Erschienen in der Bundeswehr aktuell 32/16.
Weiterlesen
Die unterschiedlichen Reaktionen auf die Anschläge in Frankreich, Belgien und Deutschland haben gezeigt: Der dschihadistische Terror in Europa ist eine komplexe Herausforderung. Asiem El Difraoui, Politologe und Mitgründer der CANDID Foundation in Berlin, hat mit zahlreichen Extremisten persönlich gesprochen. Seine These: Die europäischen Gesellschaften müssen beim Kampf gegen den Dschihadismus nicht nur Ursachenforschung und Prävention betreiben, sondern sich auch selbst hinterfragen. Der Konflikt in der Ostukraine droht erneut zu eskalieren. Nach Gefechten...
Weiterlesen
Zahllose ausgebrannte Fahrzeugwracks säumen den Weg entlang der Castello Road in die Rebellenhochburgen der syrischen Stadt Aleppo. Die letzte Versorgungsroute in den Osten der Stadt ist seit Anfang Juli unterbrochen. Zwischen 250 000 und 275 000 Einwohner sind dort von der Außenwelt abgeschnitten. Die Vereinten Nationen (VN) warnen: Im Fall einer Belagerung droht eine weitere Verschärfung der humanitären Lage in der Stadt. Erschienen in der Bundeswehr aktuell...
Weiterlesen
Nach der Eskalation des Konflikts im Südsudan hat die Bundeswehr ausländische Staatsbürger aus dem ostafrikanischen Land ausgeflogen. Am vergangenen Mittwoch landeten drei Maschinen vom Typ C-160D Transall der Luftwaffe auf dem Flughafen in der Hauptstadt Dschuba, um die letzten verbliebenen Deutschen und Ausländer an Bord zu nehmen. Bei der diplomatischen Evakuierungsmission im Auftrag des Auswärtigen Amts wurden insgesamt 153 Personen ausgeflogen – unter ihnen auch 32 deutsche Staatsbürger. Erschienen in...
Weiterlesen
1 2 3 4