GESCHICHTEN

Nur wenige Tage nach der gezielten Tötung ihres Anführers hat der Führungsrat der afghanischen Taliban einen neuen Anführer bestimmt. Mit dem Religionsgelehrten Haibatullah Akhundzada wird jetzt ein Stellvertreter des durch einen US-Drohnenangriff getöteten Taliban-Führers Mullah Akhtar Mansour Kopf der radikalen Bewegung. Der Kleriker steht nun an der Spitze einer zunehmend gespaltenen Bewegung. Erschienen in der...
Weiterlesen
In Dschibuti hat Peking mit dem Bau des ersten Überseestützpunkts der chinesischen Marine begonnen. Die Basis ist Teil des Wirtschaftsprojekts der „Maritimen Seidenstraße“, mit der China den Ausbau von Infrastruktur entlang des Seewegs zwischen dem eigenen Festland und dem Mittelmeer vorantreibt. Experten sehen darin einen Beleg, dass die chinesische Regierung wirtschaftliche Interessen am Horn von Afrika mit militärischen Mitteln wahren möchte. Erschienen in der Bundeswehr aktuell 19/16.
Weiterlesen
Im März haben die syrischen Streitkräfte die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) aus der Stadt Palmyra vertrieben – für den syrischen Präsidenten Baschar alAssad ein Sieg mit hohem Symbolcharakter. Umgehend kündigte der syrische Machthaber den Vormarsch auf die belagerte Stadt Deir Essor an. Ziel der neuen Offensive im Osten des Landes sei die Eroberung von Rakka, der „Hauptstadt“ des von der Terrormiliz ausgerufenen „Kalifats“. Erschienen in der Bundeswehr aktuell 18/16.
Weiterlesen
James Foley im Helikopter auf dem Weg an die Front. Der Drang, in der vordersten Linie zu stehen war ihm Antrieb und Verhängnis zugleich. Das Risiko war uns bewusst, auch wenn wir darüber manchmal scherzten. Alte Kriegsreporter-Weisheit: Wer zuviel über seine eigene Verwundbarkeit nachdenkt, der funktioniert nicht. Dann hat man dort draußen nichts verloren. Der...
Weiterlesen
Mit seinem Kollegen James Foley war Reporter Simon Klingert im August 2009 in Afghanistan unterwegs, als sie ins Visier eines Heckenschützen gerieten. Auf SPIEGEL Online berichtet er, wie ihn fünf Jahre später ein grausames Video an diesen Moment erinnern sollte. Jim und ich machten es uns ein Stück weit vor dem gepanzerten Fahrzeug am Rande eines...
Weiterlesen
Attacken auf westliche Streitkräfte – sogenannte Insider Attacks – durch „Innentäter“ nahmen während des Abzugs des Hauptteils der internationalen Truppen aus Afghanistan zu. Der strategische Effekt dieser Erscheinung war nicht zu unterschätzen: Welcher Politiker hätte dem heimischen Publikum die Sinnhaftigkeit des Einsatzes am Hindukusch vermitteln wollen, während die eigenen Soldaten zum Dank für die Unterstützung aus...
Weiterlesen
1 2 3 4